Rückblick

Ein Rückblick auf die vergangenen Stiftungstage

Die Hamburger Stiftungstage haben bereits acht Mal stattgefunden. Einen großen gemeinsamen Auftritt Hamburger Stiftungen gab es erstmals am 7. Oktober 2000. Seitdem ist viel passiert! Aus einem Stiftungstag im Jahr 2000 wurde bis zu diesem Jahr ein mehrtägiges Veranstaltungsprogramm mit über 120 Angeboten von 124 Stiftungen in ganz Hamburg. 

Hamburger Stiftungstage 2022


Motto: Zusammenhalten

Hamburger Stiftungen luden vom 15.-21. Juni 2022 dazu ein, hinter die Kulissen ihrer Arbeit zu blicken, Projekte kennenzulernen und zu erleben, was Gesellschaftlicher Zusammenhalt für Hamburger Stiftungen bedeutet. 

Hamburger Stiftungstage 2021


Motto: Lass uns über morgen reden

Die 6. Hamburger Stiftungstage fanden vom 12.-20. Juni 2021 statt. Unter dem Motto „Lass uns über morgen reden“ widmeten sich viele Aktionen dem Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit. In diesem Jahr beteiligen sich 121 Stiftungen am vielfältigen Programm der Hamburger Stiftungstage: Von Waldbaden über Fahrradtour zu Projekten bis hin zu digitaler Beratung zum Thema Ehrenamt. 

weitere Rückblicke

Bereits zum 5. Mal begeisterte das vielfältige und facettenreiche Programm von mehr als 100 Stiftungen über fünf Tage nahezu 10.000 Hamburgerinnen und Hamburger. An einem Informationsstand im Bucerius Kunst Forum konnten sich die Besucher über das Programm der Stiftungstage informieren, einzelne Stiftungen genauer kennenlernen und sich rund um das Thema Stiften und Stiftung beraten lassen.

 

Die Veranstaltungen waren so abwechslungsreich wie das Stiftungswesen bunt ist. So konnten Besucher an einer Ulmenpflanz-Aktion der Stiftung Live to Love teilnehmen, mit der Stiftung Rechnen entdeckten Kinder in Wilhelmsburg auf dem neu eröffneten Math-Trail Mathematik im Alltag. Die Joachim Herz Stiftung stellte eine App für das Smartphone zur Eigenmotivation vor und mit der Stiftung Jesus Center nahmen Teilnehmer einer Führung die Schanze aus unbekannten Blickwinkeln wahr.

 

Erstmalig wurde ein Fachtag für interessierte Hamburger Stifterinnen und Stifter im KöberForum an der Kehrwiederspitze angeboten. Der Name des Ortes ist Programm, wie die positiven Reaktionen aller Besucher zeigten. Es wurden aktuelle Informationen rund um das Stiftungswesen geboten. Währenddessen und bei der abendlichen Party gab es vielfältige Gelegenheiten, sich zu vernetzen und neue, auch gemeinsame Perspektiven zu entwickeln.

 

Hier geht’s zum Programm der Hamburger Stiftungstage 2017.

Foto: Stefan Pflug

„Stiftungen bewegen die Stadt“ lautete das Motto unter dem vom 16. – 19. Oktober 2013 Hamburger Stiftungen Einblick in das bunte Stiftungswesen der Hansestadt gaben. Bereits zum vierten Mal fanden die Hamburger Stiftungstage statt, um das vielseitige Wirken dieser gemeinnützigen Institutionen in der Hansestadt sichtbar und erlebbar zu machen und das Bild Hamburgs als Stadt der 1000 Stiftungen zu stärken. Vier Tage lang öffneten Stiftungen im Oktober ihre Türen, informierten über ihre Aktivitäten, Stipendien- und Förderprogramme, stellten Projekte vor und luden zu Ausstellungen, Workshops, Theaterabenden, Konzerten und zum Mitmachen ein. 

 

Hier geht’s zum Programm der Hamburger Stiftungstage 2013.

Unter dem Motto “Stiftungen bewegen die Stadt!” besuchten zahlreiche Neugierige am 5. Juni 2010 im Rathaus und in der Handelskammer den Markt der Stiftungen, Workshops und Vorträge, begleitet von einem bunten Bühnenprogramm.

 

Im Vorfeld hatten sich 80 Hamburger Stiftungen in Arbeitsgruppen zusammen gefunden und gemeinsame Präsentationen entwickelt. So wurde an den Ständen in der Handelskammer gezeigt, mit welchen Strategien Stiftungen den Herausforderungen der heutigen und künftigen Gesellschaft begegnen. Antworten und Beispielprojekte gab es zu den Themenfeldern Bildung und Erziehung, Chancengerechtigkeit und Partizipation, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur sowie Wissenschaft / Wissenschaftsstandort Hamburg.

Am 23. Juni 2007 enterten Hamburger Stiftungen den Kaispeicher B am Hafen und zeigten einen bunten Querschnitt aus ihren Programmen und Aktivitäten. Im Mittelpunkt standen nicht die Stiftungen selbst, sondern ausgewählte Projekte aus ihrer Arbeit. Über 3000 Besucher nutzten die Gelegenheit, im Rahmen des abwechslungsreichen Programms die Vielfalt des Stiftungsengagements hautnah kennen zu lernen. 80 Stiftungen trugen mit den unterschiedlichsten Aktionen zu diesem lebendigen Tag bei.

Einen großen gemeinsamen Auftritt Hamburger Stiftungen gab es erstmals am 7. Oktober 2000. Im gestifteten Flügelbau der Universität präsentierten 80 Stiftungen einen nach thematischen Schwerpunkten angelegten „Markt der Stiftungen“. Er diente nicht nur der Vernetzung, sondern insbesondere der Information der Öffentlichkeit und der Gewinnung neuer Stifter. Viele der 1200 Besucher nahmen an den Werkstattgesprächen und Expertenvorträgen teil.